Treffen Mittwochs von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

In unserer Gruppe sind Jugendliche ab 15 Jahre bis 18 Jahre, Mädchen und Jungen, die nach der Konfirmation in Lukas geblieben sind. Wir treffen uns 1x wöchentlich am späten Mittwoch Nachmittag in unseren Jugendräumen.

Auch in dieser Gruppe gibt es ein vielfältiges und lebendiges Programm: gemeinsames spielen, thematische Einheiten, kochen, Billard und krökeln, Ausflüge, Andachten, grillen, Gottesdienste mit vorbereiten und miteinander christliche Gemeinschaft erleben.

Es gibt einmal im Jahr eine Jugendfreizeit zum Auftakt der Sommerferien.

Schon viele neue Freundschaften wurden auch in dieser Gruppe getroffen.

Fast alle Jugendlichen arbeiten ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit mit und fühlen sich in Lukas sehr wohl.

Nähere Infos:

Dienstags von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Wir sind eine fröhliche Gruppe von ca. 8 Jugendlichen und jungen Erwachsenen (im Moment alle weiblich) ab 17 Jahre und treffen uns seit unserer Konfirmation regelmäßig am Dienstagabend.

In der Jugendgruppe ist immer was los: krökeln und Billard spielen, basteln, backen oder kochen, Gesellschaftsspiele oder Gruppenspiele spielen, Andachten feiern, Gottesdienste mit vorbereiten, im Sommer auf unserem Spielplatz grillen oder einfach nur klönen und miteinander christliche Gemeinschaft erleben.

Einmal im Jahr fahren wir auf Wochenendfreizeit zu einem bestimmten Thema. Punktuell gibt`s auch mal eine Übernachtung in unserer eigenen Gemeinde. Es wurden schon viele Freundschaften geschlossen oder sind intensiviert worden.

Fast alle jungen Erwachsenen arbeiten ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit mit und fühlen sich in Lukas sehr wohl.

Nähere Infos

Lorem ipsum dolor sit amet, vix at esse aperiri corrumpit. Eam ut impedit appetere invenire, mel ea mucius utroque mandamus, verear prompta tacimates ad vim. Vix eu malis exerci consequuntur. Utinam delicata id his.

Eos in aeterno singulis, assum maiorum erroribus pri te. Ut duo maiorum probatus laboramus, an porro exerci fierent per. Vix cu veri conclusionemque. Sed nihil imperdiet ex, eam cu noster corpora.

Errem maiorum corrumpit et pro, usu ad rebum invidunt salutandi, an eum case elaboraret voluptatibus. Eu mea liber pertinax partiendo, eum quod incorrupte in, malis maiorum usu eu. Eloquentiam signiferumque ut pri, quo dicam corpora et, ius modus fastidii sensibus ut. No sit copiosae similique, sit affert placerat deterruisset ne. At paulo munere discere eum, est aliquam bonorum honestatis no.

Delenit omittam elaboraret est ad. Ad exerci dignissim maiestatis has, quod salutandi at usu. Ex ius dolores argumentum efficiendi, quas salutatus elaboraret has ad. Sit te viderer voluptaria suscipiantur, graece admodum vel at. An pri congue deleniti assentior, sit ei democritum disputationi. Ut sed democritum conclusionemque, nulla errem affert ad eam, dico scripserit vim in.

Quod sonet eu eos, sumo facilisi ei pro. Euismod platonem in nec, fugit corrumpit instructior eos ei, mei mentitum neglegentur at. Maiorum scribentur ad his. Sea no dicat rationibus scripserit, est an summo inimicus.

Singen, spielen, tanzen, toben Die Mutter-Vater-Kind-Gruppe sucht Verstärkung Kinder zwischen 1,5 und 2,5 Jahren und Eltern aufgepasst: Bei uns gibt es viel zu erleben! Unsere Mutter- Vater-Kind-Gruppe möchte sich vergrößern und sucht Euch für unsere gemeinsamen Gruppenvormittage. Immerfreitags von 10.00 bis 11.30 Uhr treffen wir uns in der Lukaskirchengemeinde im Kinder- und Hortraum, um gemeinsam zu spielen, singen, basteln, tanzen undtoben. Die Eltern sind immer mit dabei und dürfen gerne bei allem mitmachen. Unsere Aktionen sind so vielfältig wie die Kinder, die in unserer Gruppe dabei sind. Also jede und jeder ist willkommen. Gemeinsam gestalten wir unsere Vormittage mit buntem Programm…- Du hast bestimmt etwas beizutragen. Bei Fragen wende Dich einfach an Elke Siegmund, Diakonin, Wir freuen uns auf Dich! Die Eltern und Kinder der Mutter-Vater-Kind-Gruppe

Unsere Lukasgemeinde in Vahrenwald/List wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Tochtergemeinde der Apostelkirche gegründet, die Kirche im neugotischen Stil 1901 eingeweiht.

Im zweiten Weltkrieg zerstörten die Bomben der Alliierten die Kirche so gründlich, dass ein Wiederaufbau nicht in Frage kam. Abgesehen von dem übrig gebliebenen Turmstumpf erinnert noch der Taufstein im Turm an die alte Kirche, sowie die an der rechten Seite im Kirchraum aufgehängten Altarbilder von Rudolf Schäfer, die der Künstler in den Jahren 1931-1933 gemalt hatte.

Die „neue“ Lukaskirche wurde nach dem amerikanischen Konzept der Heimkirche gebaut und 1967 eingeweiht. Das Altarmosaik von Siegfried Steege zeigt die Geschichte vom Verlorenen Sohn. Der weiß gehaltene Ton des Kirchenraumes in Verbindung mit dem Grün der Palmen im Altarraum hat einmal einen Drittklässler zu folgender Aussage ermutigt: „Das ist ja ein Wüstenpalast!“

 

Die große Zahl der Räumlichkeiten, die um den Kirchenraum herum angelegt sind, soll den verschiedenen Erfordernissen Rechnung tragen. Von Gottesdiensten, Bibelwochen, Kinderprojekten, Festen, Chören und Seniorenkreis bis hin zu den Aufführungen der „Kleinen Bühne“ (Theatergruppe) reicht die Palette der gemeindlichen Angebote. Eine Kindertagesstätte mit Hort sorgt ebenfalls für viel Lebendigkeit. Sehr verschiedene Gruppen finden in den Räumen Platz, Gäste werden gern gesehen.

Die Vielfalt ist bei uns Programm, denn die Kirche Jesu Christi ist keine geschlossene Gesellschaft! Als Heimkirche bieten wir Raum zur Entfaltung für verschiedene Begabungen und Bedürfnisse und bemühen uns um gute Nachbarschaft in unserem Stadtteil. Für das Gelingen von Gemeinschaft setzen die Engagierten ihre Kraft ein.

P. Dr. Christian Bogislav Burandt

 

Ich möchte weitere Informationen
zum Abenteuer Tauchen

SP Facebook - модуль joomla Авто