Die Nachbarschaftshilfe bietet folgende Dienste an: Besuche, Vorlesen, Vertretung für pflegende Angehörige, kleine Hilfen (z.B. Nagel in die Wand schlagen) Behördengänge,  Hilfe bei Formularen und Botengänge. Wenn Sie sich allein fühlen oder wie beschrieben nachbarschaftliche Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte ohne Scheu an Frau Knauf, Tel.: 31 75 40 oder an das Gemeindebüro,  Tel.: 35 39 37 30. Kennen Sie jemanden, der sich über nachbarschaftliche Hilfe freuen  würde, sich aber nicht traut, sich zu melden?

Wir sind für jeden Tipp dankbar! Könnten Sie selber für Nachbarn ein wenig Zeit zur Verfügung stellen  und hätten Sie Lust, bei der Gruppe mitzumachen?

Wir brauchen noch Verstärkung!

Im Namen der Gruppe grüßt Sie, Ihr P. Dr. Burandt

Wir sind ein kleiner, aufgeschlossener Kreis, der Freude am Meinungsaustausch hat.

Wir wählen Themen, die uns interessieren,insbesondere aus dem Bereich von Kirche und Religion. Wir heißen Neugierige jederzeit willkommen Treffen normalerweise der zweite Donnerstag im Monat um 18.00 Uhr aber Gemeindebrief beachten

Unser Team besteht aus drei Frauen: Elke Siegmund (Diakonin), Hannelore Vespermann und Elke Haas.

Wir bringen unsere beiden Schaukästen wöchentlich auf den neuesten Stand. Durch optischen Blickfang möchten wir auf unsere Gruppen, Projekte und Veranstaltungen aufmerksam machen und durch kreative Dekorationen die Jahreszeiten aufnehmen. Unser Ziel ist es, den Blick der Passanten – insbesondere der vorbeigehenden Gemeindemitglieder – auf unsere Schaukästen zu lenken, um unser buntes und lebendiges Gemeindeleben näher zu bringen und dazu einzuladen. Über Anregungen hinsichtlich der Präsentation würden wir uns freuen, ebenso über eine personelle Verstärkung unseres Teams.

Wer hätte Lust mitzumachen?

Ansprechpartnerin: Elke Siegmund, Regionaldiakonin

 

Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Für Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro.

In einer Zeit weitgehender Orientierungslosigkeit, geprägt von großer Unsicherheit und Sorge vor der Zukunft, sowohl im privaten Bereich, als auch in unserer Gesellschaft und sogar weltweit, ist die Suche nach Abhilfe hochaktuell. In einer Zeit, in der sittliche Werte zunehmend verfallen, kommt der Wunsch nach einer Neuorientierung und einem Umsteuern auf. In wessen Leben gibt es nicht Abgründe, die sich auftun etwa durch schwere Krankheit, Verlust eines lieben Menschen, durch Arbeitslosigkeit oder drohenden Verlust des Arbeitsplatzes, durch sozialen Abstieg, durch Mobbing am Arbeitsplatz, durch psychische oder physische Überlastung ... ? Wie kann ich als Mensch damit fertig werden? Ein Angebot macht uns Gott. Und weil wir davon überzeugt sind - und es selbst für uns so erfahren -, dass dieses Angebot Gottes ein hilfreiches ist, hat der Kirchenvorstand unserer Lukaskirche beschlossen, das Angebot von Veranstaltungen mit geistlichem Inhalt zu verstärken. Damit knüpfen wir an die gute Tradition vergangener Jahe n. Seit August 2009 gibt es in unserer EV.-Iuth. Lukaskirche die Gesprächsgruppe "Glaube im Alltag". Bei unseren Treffen setzen wir uns mit Aussagen der Bibel auseinander und versuchen dabei, einen Bezug zu unserem persönlichen Leben zu finden. Unser Anliegen ist es, die frohe Botschaft von Jesus Christus und Gottes Weg mit uns Menschen immer besser verstehen zu lernen. Die Gemeinschaft miteinander, der Gedanken- und Erfahrungsaustausch in der altersmäßig gut durchmischten Gruppe sind uns dabei wichtig. Jeder Abend steht unter einem anderen Thema. Über zu behandelnde Themen entscheiden die Teilnehmenden selber. Nach einer Einführung in das Thema haben wir ausreichend Zeit für das Gespräch. Gutes braucht seine Zeit. Deshalb dauern die Abende zwischen anderthalb bis zwei Stunden normalerweise jeden 3 Dienstag im Monat beachten Sie bitte auch den Gemeindebrief

Ich möchte weitere Informationen
zum Abenteuer Tauchen

SP Facebook - модуль joomla Авто